Vorstellung des neuen Presbyterium:

 

Mein Name ist Ilona Boms, ich bin 53 Jahre alt, seit 33 Jahren verheiratet und Mutter von zwei erwachsenen Töchtern. Ich wohne in Randerath und bin seit 1989 als Küsterin bei der Evangelischen Kirchengemeinde beschäftigt. Ich bin gerne im Presbyterium, weil ich aufgrund meiner Tätigkeit als Küsterin bereits einen Einblick in das Kirchengeschehen habe, der im Presbyterium noch vertieft wird. Außerdem finde ich es wichtig, dass auch ein Mitarbeiter vertreten ist.

Mein Name ist Thomas Dijkstra. Geboren bin ich am 19.06.1964 in Amsterdam. Ich bin verheiratet und habe 3 Kinder. Beruflich bin ich seit 1984 bei der Feinbäckerei Otten in Erkelenz beschäftigt. Seit 2003 gehöre ich dem Presbyterium hier in Randerath an. Mir liegt unsere kleine Gemeinde sehr am Herzen, sodass ich mich auf die neue Amtszeit freue. Ich hoffe, das viele andere Gemeindeglieder sich in unserer Gemeinde weiter engagieren und wir alle eine im Glauben fruchtbare und inspirierende Zeit verbringen werden.

Mein Name ist Jessica Janssen und ich bin 39 Jahre alt. Ich lebe mit meinem Mann Martin und unserer Tochter Joelle (6 Jahre alt) in Kraudorf. Ich arbeite als Projektleiterin im Aftersales Bereich bei der Schaeffler Monitoring Services GmbH in Kohlscheid. An unserer Gemeinde gefällt mir der gute Zusammenhalt und dass es in ihr lebendig und modern zugeht. Ich engagiere mich, weil der christliche Glaube für mich von Kindheit an zum Leben dazugehört und mir die Arbeit mit und für Menschen am Herzen liegt. Seit 2018 bin ich Kirchmeisterin unserer Gemeinde und kümmere mich um die Belange rund um Gebäude und Finanzen. Außerdem bin ich für die Öffentlichkeitsarbeit, darunter auch die Homepage, zuständig. Im Oktober 2019 wurde ich darüber  hinaus als Prädikantin in unserer Gemeinde ordiniert. Seit dem leite ich immer wieder selbstständig Gottesdienste in Randerath, wie auch in unserer Nachbargemeinde in Linnich. Es bereitet mir sehr viel Spaß, an der Gemeindeentwicklung aktiv mitzuarbeiten und diese mitzugestalten.

Mein Name ist Ruth Junglas. Ich bin 52 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder. Wir wohnen in Dremmen. Ich arbeite als Übersetzerin. Im Presbyterium bin ich seit Mai 2011. Dort bin ich unter anderem für die Sitzungsprotokolle und für diakonische Aufgaben zuständig. Die Arbeit im Presbyterium macht mir viel Spaß, weil ich hinter die Kulissen schauen und die Gemeinde mitgestalten kann. Es ist mir auch wichtig, einen Beitrag dafür zu leisten, dass unsere Gemeinde lebendig bleibt.

Mein Name ist Viktor Kail, ich bin am 04.02.1981 in Kasachstan geboren und lebe seit 1994 in Heinsberg. Ich bin gelernter Feinwerkmechaniker-Meister und arbeite als Fachlehrer im Gewerblich-Technischen Bereich am Berufskolleg in Erkelenz. Ich bin verheiratet und wir haben einen Sohn von 13 und eine Tochter von 10 Jahren. Ich bin von meinen Eltern im christlichen Glauben erzogen worden und gebe ihn an meine Kinder weiter. Auf die neuen Herausforderungen, die die Presbyteriumsarbeit an mich stellt, freue ich mich und möchte mich in der kommenden Amtszeit mit neuen Ideen beteiligen. Mit meiner technischen Ausbildung und persönlichen Erfahrungen im Bauwesen, würde ich gerne die bauliche Gestaltung und Entwicklung in unserer Kirchengemeinde unterstützen.

Mein Name ist Annette Kreisköther, ich bin 64 Jahre alt, geschieden, habe drei erwachsene Kinder und zwei Enkelkinder. Ich habe Wirtschaftswissenschaft studiert. Von 1981 bis 2018 war ich bei der Bundesagentur für Arbeit in verschiedenen Tätigkeiten im Bereich der Vermittlung und Beratung beschäftigt, u.a. als Beauftragte für Chancengleichheit, und in den letzten 15 Jahren Teamleiterin im Bereich Markt und Integration, die letzten 5 Jahre im Jobcenter Berlin Mitte.Seit November 2018 bin ich im Ruhestand, seit April 2019 wohne ich in Dremmen. Mein Umzug hierher hat seinen Grund darin, dass meine drei Kinder mittlerweile in Aachen leben, und ich in der Nähe meiner Kinder und Enkelkindern sein wollte. Die Tätigkeit als Presbyterin hat mich schon sehr lange interessiert. In der Kirche Randerath habe ich eine offene und lebendige Gemeinde gefunden. Hier möchte ich im festen Glauben an Gott meinen Beitrag für eine weiterhin lebendige und aktive Gemeinde leisten, gerade auch in Zeiten von Veränderungen. Auf diese Tätigkeit freue ich mich.

Mein Name ist Frank Wolff, geboren am 02.01.1966 in Heinsberg und wohnhaft in Dremmen. Seit 1988 bin ich verheiratet und wir haben eine erwachsene Tochter. Meine Hobbys sind die Familie, der Schießsport und unser Hund. Von Beruf bin ich Verfahrenstechniker für Kunststoffe und Kautschuke, Fachrichtung Bauteile. Am 19. August 2007 wurde ich in die Evangelische Kirche aufgenommen und seit 2012 gehöre ich dem Presbyterium in Randerath an. Meine Aufgaben liegen im Bauausschuss und ich engagiere mich in der Männerarbeit unserer Gemeinde.

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Vorsitzende

Beate Dickmann 

geb. 1958
verh., 2 Kinder
Pfarrerin
Randerath

 

stellvertr. Vorsitzende

Ruth Junglas

geb. 1967
verh., 2 Kinder
Übersetzerin
Dremmen

 

Kirchmeisterin

Jessica Janssen

geb. 1980
verh., 1 Kind
Projektkoordinator Forschung & Entwicklung
Kraudorf

 

stellvertr. Kirchmeister

Thomas Dijkstra

geb. 1964
verh., 3 Kinder
Süßwarenindustriemeister
Dremmen

 

 Mitglied

Frank Wolff

geb. 1966
verh., 1 Kind
Verfahrensmechaniker für Kunststoff &
Kautschuktechnik
Dremmen

 

 Mitglied

 

Ilona Boms

geb. 1966
verh., 2 Kinder
Küsterin
Randerath

 

Mitglied

 

Victor Kail

geb. 1981
verh., 2 Kinder
Fachlehrer am Berufskolleg Erkelenz
Dremmen

 

 

Mitglied

Annette Kreisköther

geb. 1956
gesch., 3 Kinder
Ruhestand
Dremmen