Unsere Gottesdienste stehen auf dem herausnehmbaren Mittelblatt in jedem Gemeindebrief.

Eingeladen sind alle Menschen, auch wenn sie nicht zu unserer Gemeinde gehören. Nach (fast) jedem Gottesdienst gibt es die Möglichkeit zum Beisammensein und Gespräch im Gemeindezentrum.

Abendmahl wird meist am letzten Sonntag des Monats gefeiert — immer mit Brot und Traubensaft. Kinder sind von Anfang an willkommen — wie auch Menschen anderer Konfessionen. Wer das möchte, kann einen Einzelkelch nehmen.

Menschen mit Sehbehinderung können die vorhandenen Großdruck - Gesangbücher (weiß) verwenden.

Menschen mit Hörproblemen fragen bitte nach einem Kopfhörer mit individuell einstellbarer Lautstärke.

Rollstuhlfahrer/innen können barrierefrei durch den Eingang im Gemeindezentrum in den Kirchennebenraum gelangen und von dort am Gottesdienst teilnehmen. Bitte informieren Sie unsere Küsterin. Unser Gemeindezentrum ist barrierefrei und es gibt ein für Rollstuhlfahrer/innen geeignetes WC.

Möchten Sie zum Gottesdienst oder einer Veranstaltung abgeholt werden, bemühen wir uns gerne um eine Mitfahrgelegenheit. Bitte melden Sie sich dafür rechtzeitig im Gemeindebüro.

 

Kindergottesdienst-Konzept

Liebe Gemeinde, neues Jahr – neues Konzept. So in etwa könnte unser Kigo-Motto für das Jahr 2018 lauten. Da schwindende Besucherzahlen nicht nur im Gottesdienst der Erwachsenen seit Jahren ein Problem sind, sondern eben auch im Kindergottesdienst, haben wir uns entschlossen, vom monatlichen Kindergottesdienst Abstand zu nehmen. Der Kindergottesdienst am 28. Januar ist der vorerst letzte dieser Art. Stattdessen bieten wir mehr Kinderbibeltage als bisher an. In diesem Jahr sind es insgesamt drei. Wie gewohnt findet ein Bibeltag davon im Wald statt (Termin: 7. Juli), die beiden anderen im Gemeindezen- trum (Termine: 17. März und 17. November). Für alle Kinderbibeltage bitten wir um rechtzeitige Anmeldung im Gemeindebüro bis spätestens eine Woche vorher. Um es aber dennoch Eltern mit kleineren Kindern zu ermöglichen, am Gottesdienst der Erwachsenen ungestört teilzunehmen, möchten wir gern an den jeweils letzten Sonntagen im Monat eine Kinderbetreuung anbieten. Weil wir diese Aufgabe nicht allein bewältigen können, suchen wir freiwillige Helferinnen und Helfer, die hin und wieder eine solche sonntägliche Betreuung übernehmen würden. Gerne können Sie sich dafür im Gemeindebüro melden.

Mit lieben Grüßen, Mirjam Rabel und das gesamte Kindergottesdienstteam