Losung für Oktober

Lasst uns aufeinander
achthaben und
einander anspornen
zur Liebe und zu guten Werken.
Hebräer 10,24

Video zum Thema: Segen

KiGo

 
Rabe_Rafael.jpg

Schaut doch mal nach:

Gottesdienste/KiGO

 

Projekte

Die Evangelische Kirche Randerath hat vier ständige Hilfsprojekte,
mit denen wir Menschen vor Ort
oder in fernen Ländern unterstützen.

  • Wir beteiligen uns an einem Projekt in Malawi der Stephanos Foundation - ein Gemeinwesenprojekt welches sich insbesondere um
    Waisenkinder, deren Umfeld, Bildung, Armutsbekämpfung uvm. kümmert
  • Aus einem persönlichen Kontakt eines Gemeindegliedes zu einer Schule auf den Kapverdischen Inseln, ist eine Partnerschaft entstanden.
    Einmal im Jahr unterstützen wir die Schule mit einer diakonischen Zuwendung, die für  den Schulbetrieb, Verpflegung und Gesundheit der Kinder eingesetzt wird.
  • Mit unserer “Initiative Hoffnung schenken” helfen wir Gemeindegliedern in belastenden Situationen und außergewöhnlichen Notlagen.
  • Ein weiteres Projekt unserer Gemeinde ist die Schultankstelle
    Ein Unterstützungsprojekt in Zusammenarbeit mit der GGS vor Ort für Familien, denen die Kosten zum Schulanfang und im laufenden Schuljahr zu schaffen machen. 
    Bitte wenden Sie sich an unser Gemeindebüro oder Pfarrerin Dickmann, wenn Sie Hilfe brauchen - selbstverständlich behandeln wir alle Anfragen diskret!

    Gerne nehmen wir für unsere aufgeführten Projekte Spenden entgegen. Selbstverständlich erhalten Sie eine Spendenquittung dafür.

Bethel-Sammlung

In diesem Jahr findet unsere Sammlung für die Diakonieanstalten Bethel vom
20. bis 26. Oktober statt.
In dieser Zeit können Sie gut erhaltene Kleidung und Schuhe zum Gemeindezentrum bringen.
Info-Zettel und Kleidersäcke liegen dort zum Mitnehmen aus. Bitte beachten Sie, dass kaputte, schmutzige und abgetragene Sachen nicht helfen, sondern Bethel nur unnötige Entsorgungskosten bereiten.

Neustart der Krabbelgruppe

Am Dienstag, den 26. Oktober startet Julia Linnerth eine Krabbelgruppe, die zunächst im katholischen Pfarrheim stattfinden wird.
Eltern oder Großeltern mit Kindern ab Krabbelalter sind dann jeden Dienstag von 10 bis 11.30 Uhr herzlich willkommen.
Die Kosten betragen 2,50 € /Treffen.
Anmeldungen nehmen wir auch gerne über das Gemeindebüro entgegen.

Hier eine kurze Vorstellung:

Regionaler Reformationsgottesdienst

Der 31. Oktober fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag.
Darum feiern wir gemeinsam schon um 10 Uhr in der Christuskirche in Jülich und laden auch zum Abendmahl ein.
Musikalisch wird der Gottesdienst vom Posaunenchor mitgestaltet. Im Anschluss ist ein Beisammensein im Dietrich-Bonhoeffer-Haus vorgesehen.
Wer eine Mitfahrgelegenheit sucht, melde sich bitte mit Vorlaufzeit im Gemeindebüro.
Dies gilt auch für den Buß- und Bettags-Gottesdienst in Linnich.

 

Gottesdienst am Ewigkeitssonntag am

Am letzten Sonntag jeden Kirchenjahres, in diesem Jahr am 21. November, denken wir diesmal in der kath. Kirche in Randerath in unserem Gottesdienst um 10 Uhr an die, die in den vergangenen 12 Monaten von uns gegangen sind.
Wir wissen: Der Tod hat nicht das letzte Wort, sondern Gott, aus dessen Liebe wir niemals fallen.
Wir wissen: unsere Lieben, die von uns gegangen sind, sind in Gott geborgen, wie wir alle es sind und für alle Zeit es sein werden.
Trotzdem: Sie fehlen uns, mancher Verlust ist noch frisch, mancher Schmerz will nicht vergehen, manche Träne muss noch geweint werden.
Unsere Traurigkeit und unsere Hoffnung sollen einen Ort haben in diesem Gottesdienst, in dem wir die Namen derer nennen, die in unserer Gemeinde bestattet wurden und eine Kerze für sie und all die anderen, die in unseren Herzen sind, anzünden.

Hochwasser in Randerath

Die Hochwasserkatastrophe im Juli hat auch unsere Gemeinde getroffen – insbesondere Randerath, aber auch weitere Dörfer.
Gott sei Dank hat niemand hier sein Leben verloren. Kurzfristig konnten wir mit mehreren tausend Euro aus unserer Diakonie, spontanen Spenden und kirchenkreislicher Unterstützung Betroffenen in akuter finanzieller Bedrängnis helfen und können dies auch weiterhin tun.

Selbst sind wir allerdings auch betroffen: Das Wasser hat nicht nur den Keller des Jugendheims bis über die Decke geflutet und alles Inventar vernichtet, sondern auch bis auf Kirche und Jugendheim alle Räume des Erdgeschosses des Gemeindezentrums.
Da das Wasser mit Öl und Fäkalien vermischt war, sind alle Böden und zum Teil auch die Wände kontaminiert und die Räume können nicht mehr genutzt werden, bis eine umfangreiche Renovierung stattgefunden hat. Der Schaden beträgt nach erster Schätzung mehrere 100.000 € und es ist noch nicht sicher, ob unsere denkmalgeschützte Kirche „mit einem blauen Auge“ davongekommen ist.

Lesen Sie hier weiter...

 

 

Presbyteriums-Einführungen und -Verabschiedungen

Die für den 26.September geplante Einführung musste aus organisatorischen Gründen verschoben werden.

Ein neuer Termin steht fest:
14.November um 11 Uhr in der kath. Kirche.
In diesem Gottesdienst verabschieden wir uns außerdem von zwei ehrenamtlichen
Mitarbeiterinnen aus dem Besuchsdienstkreis.