Wir laden ein ...

 

… zu zwei Smartphone-Kursen im Februar

Wieder einmal wollen wir gerade denen, die nicht in die neuen Technologien hingewachsen sind, Gelegenheit geben, mit ihrem Smartphone vertrauter zu werden. Diesmal geht es nicht mehr um Grundkenntnisse, sondern um weitergehende Nutzung wie WhatsApp, Google Maps, Fotos, usw.
Natürlich können auch wieder alle Fragen gestellt, Probleme besprochen und Handhabungen eingeübt werden. Die Termine sind an den Samstagen 16. und 23.02. von 15 bis 17 Uhr.
Die Teilnahmegebühr beträgt jeweils 10 € und die Anmeldung erfolgt bis zum 14.02. über das Gemeindebüro.

 

… zum Weltgebetstag der Frauen

„Kommt, alles ist bereit!“ Unter diesem Motto steht der Weltgebetstag, dessen Liturgie 2019 von Frauen aus Slowenien erstellt wurde. Es geht um die Einladung Gottes an uns alle, beispielhaft im Gleichnis vom großen Gastmahl (Lukas 14, 13-24) dargestellt. Gleichzeitig wird in den Gottesdiensten aber auch die Situation der Frauen in Slowenien thematisiert, die trotz verbriefter Frauenrechte in Politik und Wirtschaft unterrepräsentiert sind und oft Probleme haben, Familie und Beruf zu vereinbaren.
Die Gottesdienstfeiern werden in diesem Jahr von unseren katholischen Nachbargemeinden ausgerichtet und wir sind herzlich eingeladen:

Freitag, den 1. März, 19 Uhr, kath. Kirche Oberbruch und Freitag, den 8. März, 15 Uhr, kath. Kirche Immendorf.
Im Anschluss wird jeweils ein Beisammensein angeboten.

In unserer Gemeinde wird das Thema des Weltgebetstages im Februar-Treffen des ‚Gott und die Welt-Kreises' am 21. Februar 2019 aufgenommen und die Liturgie im ‚Frauenkreis' am 14. Februar gefeiert.

 

… zu einem Vortrag „Sterben und Tod aus christlicher Sicht“

Am Donnerstag, den 7. März wird Pfarrerin Dickmann beim ambulanten Hospizdienst „Camino Geilenkirchen“ einen Vortrag zu o. g. Thema halten. Dieser Vortrag ist öffentlich, Gäste sind also herzlich willkommen.
Ort ist das Franziskusheim Geilenkirchen, Zum Kniepbusch 5. Die Veranstaltung geht von 19.00 - 21.00 Uhr.

 

… zur Fastenaktion 2019: „Mal ehrlich - 7 Wochen ohne Lügen“

Fast zwei Drittel aller Deutschen glauben, auf Fragen wie „Hat es geschmeckt?“ oder „Wie sehe ich aus?“, dürfe man mit einer Lüge antworten. Gefälligkeitslügen nennt man das und meist geht es darum, die gute Stimmung zu halten und eine Konfrontation zu vermeiden. Was denken Sie darüber? Gilt das neunte Gebot unbedingt? Auch dann, wenn ich anderen mit der Wahrheit vielleicht wehtue oder gar schade? Mit der Fastenaktion widmen wir uns dem Umgang mit der Wahrheit. Nicht unbedingt so wie der Journalist, der einmal – als Experiment – 40 Tage lang schonungslos ehrlich war und dabei seine Kollegen beleidigte, seine Frau verprellte und seinen besten Freund verriet. Aber auch wir werden öfter mal die Komfortzone verlassen. Wir wollen gemeinsam danach suchen, was die Wahrheit eigentlich ist und wie wir sie erkennen. Wir werden versuchen, uns selbst nicht zu belügen und mit anderen ehrlich zu sein. Wir sollten auch über Wahrhaftigkeit nachdenken. Und darüber, wann man für die Wahrheit streiten muss.

In sieben Wochen – von Aschermittwoch, den 6. März, bis Ostern – können wir vielleicht Gottes Wahrheit näherkommen, und dabei auch uns selbst.
Den Gottesdienst am Sonntag, den 10. März um 11 Uhr werden wir unter das Fastenmotto dieses Jahres stellen.

 

… zu einem Konzert mit Liedern und Arien am Sonntag, 10. März um 17.00 Uhr

Auch wenn Florian Koltun die Randerather Kirchenkonzert nicht mehr organisiert, wollen wir doch auf musikalische Highlights hier und da nicht verzichten. So freuen wir uns, im März junge Profi-Künstler/innen aus Korea zu Gast zu haben, die zurzeit in Deutschland ihre Studien fortsetzen, nämlich: Shinyoung Hwang, Bariton, Je-hwan Han, Tenor, Hyun-min Kim, Sopran und Byung-wook Go, Bassbariton. Am Klavier werden sie dabei von der preisgekrönten Pianistin Hanna Lim begleitet. Zu Gehör werden Lieder und Arien u. a. von Bizet, Mozart, Puccini, Brahms und Schubert gebracht. Der Eintritt ist frei – eine Spende am Ausgang kommt den Künstlern zugute.

 

… zum Kinderbibelnachmittag für Kinder ab 6 Jahren am Samstag, den 16. März

Liebe Kinder, das KiBiNa-Team will sich gemeinsam mit euch an diesem Nachmittag auf die Spuren von Josef und seinen Brüdern begeben. Dazu werden wir mit unserer Zeitmaschine ins alte Ägypten reisen und erfahren, welche Bedeutung Träume haben können.
Also seid dabei, von 14 bis 18 Uhr im Gemeindezentrum, wenn wir uns auf neue Abenteuer mit der Bibel begeben. Anmelden könnt ihr euch bis zum 12. März im Gemeindebüro oder telefonisch unter 02453/2600. Das Kigo-Team freut sich auf euch!

 

... zur Gemeindeversammlung am Sonntag, den 24. März

Im Anschluss an den Gottesdienst um 10 Uhr sind wieder alle Gemeindeglieder herzlich zur diesjährigen Gemeindeversammlung im großen Gemeindesaal eingeladen.
Neben den Berichten der Presbyteriumsvorsitzenden und der Kirchmeisterin und Infos aus und zu den Gemeindekreisen, wird die im Jahr 2020 anstehende Presbyteriumswahl Thema sein. Unter dem Punkt ‚Verschiedenes' können weitere Anliegen eingebracht werden. Die Tagesordnung wird an den Sonntagen vorher im Gottesdienst abgekündigt und hängt im Gemeindezentrum aus. Für das leibliche Wohl wird im Anschluss mit leckeren Eintöpfen gesorgt sein. Wir hoffen auf rege Teilnahme!

 

... Anmeldung zur Goldkonfirmation 2019

Am Palmsonntag, den 14. April wollen wir gerne wieder mit Jubiläumskonfirmanden und –konfirmandin- nen feiern. Da wir einen zweijährigen Rhythmus haben, sind alle eingeladen sich zu melden, die 1968 und 1969 konfirmiert wurden. Diejenigen, die in unserer Gemeinde konfirmiert wurden, schreiben wir an

– soweit wir die Adressen ausfindig machen können. Aber das klappt nicht immer. Darum bitten wir um Mithilfe bei der Adressensuche. Und vielleicht gibt es ja auch Gemeindeglieder, die in einer anderen Gemeinde konfirmiert wurden, aber trotzdem gerne hier mitfeiern möchten. Ob Sie nun angeschrieben wurden oder nicht, melden Sie sich bitte im Gemeindebüro bis zum 10. April an. Natürlich können sich auch diejenigen anmelden, die ein anderes Konfirmationsjubiläum als das goldene feiern. Wir nehmen sie gerne mit in den Kreis.